Aktuelle Corona-Informationen

Hygienekonzept für den Sportbetrieb – Bereich Sportplätze ab 01.12.2021

  1. Die 2-G-Regelung gilt für alle Sporttreibenden und Zuschauer. Die Trainer haben die Nachweise aktiv einzufordern.
  2. Grundsätzlich gilt das Einhalten des Mindestabstands (1,5 m) in allen Bereichen außerhalb des Spielfeldes – dies gilt auch für die Trainings- und Spielpausen.
  3. Trainiert und gespielt werden darf nur zu Zeiten des aktuellen Trainingsplanes bzw. zu den Zeiten der angesetzten Spiele oder nach gesonderter Rücksprache mit dem Verein.
  4. Der Geräteraum darf nur einzeln und nur von den Trainern betreten werden.
  5. Der Ein- und Ausgang auf und von Platz 5 erfolgt durch das Tor zum Kunstrasenplatz und auf und von Platz 6 durch das Tor (die Öffnung) zwischen Platz 3 und 6.
  6. Bitte nicht am Holler Weg parken. Wenn mal Rettungsfahrzeuge auf die Plätze müssen, gibt es dort evtl. Probleme.
  7. Die Kabinen und Duschräume sind nur zu den Pflichtspielen geöffnet und dürfen nur nach der 2-G-plus-Regelung betreten werden.
  8. Die Toilettenräume dürfen nur einzeln betreten werden.
  9. Im gesamten Gebäude besteht eine FFP2-Maskenpflicht. Bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres besteht diese Pflicht für Kinder nicht. Zwischen dem vollendeten 6. und dem vollendeten 14. Lebensjahr kann auch eine einfache Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.
  10. Ein Hygienekonzept für die Bewirtschaftung in der „Vereinsgaststätte“ und den Außenanlagen wird vom Pächter gesondert erstellt.
  11. Teilnehmerlisten sind regelmäßig für die Trainingseinheiten vom Trainer zu fertigen und zu verwahren.
  12. Trainingsausfälle oder Trainingspausen sind ebenfalls rechtzeitig bekannt zu geben.
  13. Bei allen Vorbereitungs- und Pflichtspielen besteht eine Dokumentationspflicht. Diese soll möglichst digital (z.B. über die Corona-Warn-App und/oder die Luca-App erfolgen. Wer sich als Zuschauer so nicht registrieren will/kann, hat sich auf bereit zu stellenden Kontaktbögen zu registrieren.
  14. Die Umsetzung dieser Vorgaben erfolgt durch die einzelnen Mannschaften selbst. Verantwortlich sind die Trainer. Die Kontaktbögen sind 3 Wochen lang vertraulich aufzubewahren und auf Verlangen dem Gesundheitsamt vorzulegen. Nach diesen 3 Wochen, spätestens aber nach 4 Wochen sind sie zu vernichten.

Der Verein behält sich stichprobenartige Kontrollen zur Einhaltung dieser Regeln vor. Bei Verstößen werden die Mannschaften sofort vom Trainingsbetrieb ausgeschlossen. Dies kann auch eine Sperre für zukünftige Trainingseinheiten beinhalten.

Für eventuelle Fragen steht Werner Bruns unter der Telefonnummer 04223/2448 bereit.

Bitte bleibt gesund!
Der Vorstand des VfL Stenum

Neue Regelungen für den Sport im Freien ab 05. November 2021

Der Landkreis Oldenburg hat eine Allgemeinverfügung erlassen, in der festgestellt wird, dass die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Oldenburg seit dem 20.10.2021 den Schwellenwert von 50 gemäß der niedersächsischen Corona-Verordnung überschreitet. Daher gelten im Gebiet des Landkreises Oldenburg ab Freitag, dem 05. November 2021 die Regelungen der Nds. Corona-Verordnung für eine Inzidenz von mehr als 50.

Dies hat einige Änderungen zur Folge:

Ab sofort gilt für die Nutzung der Umkleidekabinen und Duschen von Personen über 18 Jahre die 3 G-Regel.

Hier der entsprechende Auszug der Anweisung in Originaltext.

Ab sofort gilt für die Nutzung der Umkleidekabinen und Duschen von Personen über 18 Jahre die 3 G-Regel.

Hier der entsprechende Auszug der Anweisung in Originaltext.

Vorliegen der Warnstufe 1 bzw. Indikator Neuinfizierte beträgt mehr als 50
Vor und nach der Sportausübung im Freien ist die Nutzung von Umkleideräumen und Duschen nur unter Anwendung der 3 G-Regel möglich, d.h. Duschen und Umkleiden dürfen nur von Personen genutzt werden, die vollständig geimpft, genesen oder negativ getestet worden sind.

Für Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres gilt die 3 G-Regel nicht.

Hygienekonzept für den Sportbetrieb – Bereich Sportplätze ab 25.08.2021

  1. Grundsätzlich gilt das Einhalten des Mindestabstands (1,5 m) in allen
    Bereichen außerhalb des Spielfeldes – dies gilt auch für die Trainings- und
    Spielpausen
  2. Trainiert und gespielt werden darf nur zu Zeiten des aktuellen Trainingsplanes
    bzw. zu den Zeiten der angesetzten Spiele oder nach gesonderter Rücksprache
    mit dem Verein
  3. Der Geräteraum darf nur einzeln und nur von den Trainern betreten werden
  4. Der Ein- und Ausgang auf und von Platz 5 erfolgt durch das Tor zum
    Kunstrasenplatz und auf und von Platz 6 durch das Tor (die Öffnung) zwischen
    Platz 3 und 6
  5. Bitte nicht am Holler Weg parken. Wenn mal Rettungsfahrzeuge auf die Plätze
    müssen, gibt es dort evtl. Probleme
  6. Die Kabinen und Duschräume sind geöffnet
  7. Die Toilettenräume dürfen nur einzeln betreten werden
  8. Im gesamten Gebäude – bis zum Platz in den Umkleidekabinen und im
    Duschraum besteht die Pflicht zum Tragen von medizinischen Mund-Nasen-Bedeckungen. Bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres besteht diese Pflicht für
    Kinder nicht. Zwischen dem vollendeten 6. und dem vollendeten 14.
    Lebensjahr kann auch eine einfache Mund-Nasen-Bedeckung getragen
    werden.
  9. Ein Hygienekonzept für die Bewirtschaftung in der „Vereinsgaststätte“ und
    den Außenanlagen wird vom Pächter gesondert erstellt
  10. Teilnehmerlisten sind regelmäßig zu fertigen und umgehend, spätestens nach
    der letzten Trainingseinheit einer jeden Trainingswoche zu übersenden
  11. Trainingsausfälle oder Trainingspausen sind ebenfalls rechtzeitig bekannt zu
    geben
  12. Bei allen Vorbereitungs- und Pflichtspielen besteht eine Dokumentationspflicht. Diese soll möglichst digital (z.B. über die Corona-Warn-App und/oder
    die Luca-App erfolgen. Wer sich als Zuschauer so nicht registrieren will/kann,
    hat sich auf bereit zu stellenden Kontaktbögen zu registrieren
  13. Die Umsetzung dieser Vorgaben erfolgt durch die einzelnen Mannschaften
    selbst. Verantwortlich sind die Trainer. Die Kontaktbögen sind 3 Wochen lang
    vertraulich aufzubewahren und auf Verlangen dem Gesundheitsamt
    vorzulegen. Nach diesen 3 Wochen, spätestens aber nach 4 Wochen sind sie zu
    vernichten

Aktuelle Corona-Informationen für den Sportbetrieb in der Halle

Ab Freitag, den 01.12.2021, gilt für den Landkreis Oldenburg die Warnstufe 2.

Das bedeutet, dass die Sporthallen nur mit 2G-Plus betreten werden dürfen. Alle Übungsleiter und Teilnehmer müssen geimpft oder genesen sein und zusätzlich einen aktuellen, negativen Test vorweisen (PCR-Test max. 48 Stunden alt, alle anderen Tests max. 24 Stunden).

Kinder und Jugendliche bis einschließlich 18 Jahre sind davon ausgenommen.

Weiterhin gilt eine FFP2-Maskenpflicht im Gebäude, die zum Sport abgenommen werden darf.

Aktuelle Corona-Informationen für den Sportbetrieb in der Halle

Ab Freitag , den 05.11.2021 , gilt für den Landkreis Oldenburg wieder die Warnstufe 1.

Das bedeutet, dass die Sporthallen nur mit 3G-Nachweis betreten werden dürfen. Alle Übungsleiter und Teilnehmer müssen geimpft, genesen oder getestet sein.

Kinder und Jugendliche bis einschließlich 18 Jahre sind davon ausgenommen.

Weiterhin gilt eine Maskenpflicht im Gebäude!

Ansprechpartner

img vfl stenum fussball werner bruns

Werner Bruns
04223 / 2448

Downloads

Hygienekonzept

Stand: 01.12.2021